Zum Inhalt springen Menü

Sie sind hier:

Kinder freuen sich über neue Spielplätze

Schaukeln bis in den Himmel hinein. Höher und immer höher. Die Zehen ganz lang gestreckt, damit man die Sonne besser berühren kann. Wippen so wild wie ein Ritt auf einem Rodeo-Pferd. Stundenlang im Sand buddeln und nebenbei die schönsten Kuchen backen oder die imposantesten Burgen bauen. Der Besuch eines Spielplatzes gehört für viele von uns zu den liebsten Kindheitserinnerungen.

Nicht zuletzt deshalb nimmt die Gestaltung dieser Anlagen bei der „Wilhelmshavener Spar- und Baugesellschaft eG“ (SPAR + BAU) einen wichtigen Stellenwert ein. 70.000 Euro hat die Wohnungsbaugenossenschaft dafür allein in 2018 in die Hand genommen. „Das Wohl unserer kleinsten Mitglieder liegt uns einfach sehr am Herzen. Daher haben wir am Halligenweg und am Europaring attraktive Spielplätze mit einer modernen und abwechslungsreichen Spielgerätelandschaft errichtet“, unterstreicht das Vorstandsduo Dieter Wohler und Peter Krupinski. Das Unternehmen investiert nämlich nicht nur jährlich über sieben Millionen Euro in die nachhaltige Bewirtschaftung seiner Wohnungsquartiere, sondern kümmert sich ebenso konsequent auch um seine insgesamt 14 Spielplätze: „Bereits im vergangenen Jahr haben wir das Areal in der Admiral-Klatt-Straße umfangreich erneuert.“

Dieser Fürsorgegedanke hat bei der SPAR + BAU eine lange Tradition. Familienfreundlichkeit und generationsübergreifendes Wohnen gepaart mit umfangreichen Serviceangeboten garantieren seit mittlerweile 125 Jahren, dass sich die Mieter in ihren Wohnungen ausgesprochen wohl und bei der SPAR + BAU bestens aufgehoben fühlen. Nachhaltigkeit zieht sich dabei wie ein roter Faden durch alle Bereiche.

Aus diesem Grund bestehen beispielsweise die TÜV-geprüften Gerätelandschaften am Halligenweg und am Europaring aus recyceltem Kunststoff, der aus den sogenannten Wertstofftonnen stammt: „Quasi vom Joghurtbecher zur Schaukel.“ Pünktlich zu den Sommerferien sind die letzten Feinarbeiten an den Spielplätzen abgeschlossen worden. Das Ergebnis lässt bei den jüngsten SPAR + BAU-Mitgliedern keine Wünsche offen. Denn vor Ort ist ein wahres Kinderparadies entstanden.

Großzügige Sandspielflächen sowie Kombinationen mit Rutsche, Hängebrücke, verschiedenen Klettermöglichkeiten und Turmelementen machen aus jedem Besuch ein großes buntes Abenteuer. Auf diese Weise entstehen dann jene Glücksmomente, die im Gedächtnis haften bleiben. Oder um es mit der schwedischen Schriftstellerin Astrid Lindgren zu sagen: „Es gibt kein Alter, in dem alles so irrsinnig intensiv erlebt wird wie in der Kindheit. Wir Großen sollten uns daran erinnern, wie das war.“ Bei der SPAR + BAU hat man genau das getan.

Weitere Meldungen

Die Wilhelmshavener Spar- und Baugesellschaft eG informiert Neuntklässler der Marion-Dönhoff-Schule über das Thema Ausbildung.

Fachkräftemangel. Ein...

Nachdem die umfangreichen Abbrucharbeiten auf dem Areal der Wiesbadenbrücke im Mai dieses Jahres abgeschlossen werden konnten, wurde direkt im...

In neuem Glanz präsentiert sich der gründerzeitliche Wohnungsbestand der SPAR + BAU in der Südstadt. Nachdem mit einem Blumenfest bereits im Juli 2017...

Zurück zum Seitenanfang