Siebethsburg

Einwohner: 4.353
Fläche: 89,2 ha

Stadtviertelbeschreibung


Rund um die mittelalterliche Siebethsburg entstand dieser Stadtteil. Die Burg von Häuptling Edo Wiemken des Älteren und von Siebet wurde 1383 erbaut. 1433 wurde sie durch die Hansestadt Hamburg belagert und im Jahr 1435 von Bremen zerstört.

Heutzutage ist nur noch der hohe Burghügel, der von doppelten Gräben und einem Park umgeben ist, vorhanden. Ab 1903 wurde dann mit der Errichtung von Wohnhäusern begonnen, die heutzutage zu einem großen Teil unter Denkmalschutz stehen.

Zwischen diesen Wohnhäusern befindet sich heute ein großer Anteil an Gartenflächen. Der Stadtteil wird daher auch als „Gartenstadt Siebethsburg“ bezeichnet.


Siebethsburg ist eine "Gartenstadt". 

Luftaufnahme

Siebethsburg


Panoramavideo (Edo-Wiemken-Straße 19a-d)

Frau Kirsch

T : 0 44 21 / 18 07 - 22
c.kirsch@spar-und-bau.de

Frau Plener

T : 0 44 21 / 18 07 - 21
j.plener@spar-und-bau.de

Herr Nowak

T : 0 44 21 / 18 07 - 23
t.nowak@spar-und-bau.de