Newsletter Nr. 19
März 2014

Wir freuen uns, Ihnen die aktuelle Ausgabe unseres Newsletters präsentieren zu können. Der Frühling rückt nun langsam näher, die Tage werden wieder länger und die Blumen fangen an zu blühen.

Die Vorstellung einer neuen Mitarbeiterin sowie Umbau- und Neubauprojekte sind Themen, die Ihnen dieses Mal begegnen werden.

Wir hoffen, Sie genießen die ersten frühlingshaften Tage und wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen unseres Newsletters.

Ihr SPAR + BAU Team

 

Finanzbuchhaltung


Frau Lina Hille

Seit dem 1. Januar 2014 unterstützt Frau Lina Hille die Internen Dienste der SPAR + BAU. Im Anschluss an ihre Fachhochschulreife, die Frau Hille in Varel absolvierte, machte Sie eine Ausbildung zur Bankkauffrau in der Raiffeisen/Volksbank in Varel-Nordenham, die mit der Abschlussprüfung im Juni 2013 endete. Bevor Frau Hille ihre Tätigkeit bei der SPAR + BAU aufgenommen hat, arbeitete Sie noch ein halbes Jahr im Kundenservice der Raiffeisen/Volksbank in Bockhorn.
Wir wünschen Frau Hille in ihrem neuen Tätigkeitsfeld viel Glück und Erfolg.

Mieterleitfaden

Mit einem Einzug in eine neue Wohnung sind für die Mieter viele neue Informationen und Fragen verbunden. Mit dieser Broschüre möchten wir Ihnen zur Seite stehen und Ihnen gerne die wichtigsten Antworten liefern. Der MIETERLEITFADEN, der von einer Arbeitsgruppe der SPAR + BAU entwickelt wurde, trägt den Titel

                               DAS BUCH, DAS GENOSSEN SCHAFFT!

Und setzt sich aus vier Bereichen zusammen:

1.) Die allgemeinen Informationen vermitteln Ihnen eine solide Grundlage für eine gemeinsame Zukunft mit der SPAR + BAU. Häufig gestellte Fragen werden in diesem Bereich beantwortet.

2.) „Kategorischer Imperativ” von Immanuel Kant. So könnte die Kurzform der Hausordnung lauten, die sich wie folgt zusammenfassen lässt:

„Was du nicht willst, das man dir tu, das füg auch keinem andern zu.“

3.) Wir möchten, dass Sie sich in Ihrer Wohnung rundum (klimatisch) wohl fühlen. Der Abschnitt "Richtig heizen und lüften" gibt Ihnen wertvolle Hinweise, wie Ihnen das auch gelingen wird.

4.) Der letzte Abschnitt "Lüftungsanlage" beschäftigt sich mit der Funktionsweise und den vielen Vorteilen des Lüftungskonzeptes unserer Neubauprojekte.

Eine gedruckte Version vom Mieterleitfaden werden wir in absehbarer Zeit allen Mietern zuschicken.

Modernisierung Admiral-Klatt-Straße/Luisenstraße


Das Gerüst von der Großbaustelle in der Admiral-Klatt-Straße/Luisenstraße wurde abgebaut und in der Woche vom 10.02. - 14.02.2014 wurden die letzten Wohnungen an die Zentralheizungsanlage angeschlossen.

Die Fundamente für die neuen Balkone wurden erstellt, so dass seit Anfang März die neuen Balkone aufgestellt werden. Nach Abschluss der Balkonarbeiten werden die Außenanlagen vor und hinter dem Gebäude überarbeitet, so dass die Generalmodernisierung mit einem Volumen in Höhe von ca. 1,5 Mio. € beendet werden kann.

Wir bedanken uns bei allen Mietern für das Ertragen der Unannehmlichkeiten, die in den letzten Monaten entstanden sind und wünschen Ihnen alles Gute.

Neubauprojekt Heppenser Straße 41


Im April dieses Jahres soll mit der Umsetzung des Neubauprojektes
Heppenser Straße 41, auf dem Grundstück des ehemaligen Schlecker-Marktes begonnen werden.

Die Pläne für diesen Neubau kommen vom Architekturbüro Kapels aus Zetel, welche sich gegen eine Reihe von Mitstreitern, im Rahmen eines Wettbewerbs durchgesetzt haben. Es werden 18 attraktive Zwei- und Dreiraumwohnungen entstehen.

Die Abrissarbeiten des ehemaligen Marktes sollen im April beginnen und die geplante Fertigstellung ist für das Jahr 2015 geplant.

Webcam


Bald beginnen die Bauarbeiten unseres neuen Neubauprojekts Heppenser Straße 41.
Das dort noch befindliche Gebäude soll im April abgerissen werden und ein moderner Neubau wird entstehen.
Um den Bau visuell festzuhalten und jeden einzelnen Baufortschritt zu beobachten, wurde eine Webcam am gegenüberliegenden Gebäude, Borkumstraße 22, angebracht.
Über unsere Website wird es in Kürze möglich sein, die einzelnen Baufortschritte zu verfolgen.
Also schauen Sie doch mal bei unserer Baustelle vorbei!


  

Weserstraße 64

Unser Neubauprojekt "Attraktives Wohnen am Großen Hafen" in der Weserstraße 64 ist fertiggestellt.

Vorstandsmitglied Dieter Wohler entwarf das Gebäude und setzte mit dem Haus ein konsequentes schwarz-weiß Konzept um.

In dem auf Pfählen gebauten 6-geschossigen Wohnhaus wurden 12 Wohnungen mit einer Wohnfläche von 100 m² und einem Penthouse mit einer Wohnfläche  von 180 m² errichtet. Offene, großzügig gestaltete Räume bieten durch ihre qualitätsvolle Ausstattung ein angenehmes Wohngefühl.

Verschiebbare Glaswände auf den Balkonen ermöglichen eine windgeschützte Nutzung auch bei kühleren Wetterverhältnissen.

Als Erinnerung an den damals auf dem Grundstück befindlichen Wassertank wurde in einer beleuchteten Nische im Hauseingangsbereich ein Teil der genieteten Stahlplatten des Wassertanks ausgestellt.

"Wohnen am großen Hafen"

Ehemaliges Wasch- und Badehaus


Jadeallee 46

Im Februar 2012 konnten wir nach langen Verhandlungen das ehemalige Wasch- und Badehaus erwerben. Vorgabe der Stadt Wilhelmshaven war es, hier ein weiteres Restaurant an der Jadeallee zu errichten.

Im Pächterehepaar Laarni Hanneken-Dessi und ihrem Mann Adamo fanden wir die richtigen Partner. In Zusammenarbeit mit den Pächtern und ihrem Architekten F.C. Meyer, haben wir das Konzept entwickelt. Das denkmalgeschützte Gebäude wurde saniert und durch einen großzügig verglasten Anbau erweitert.

Es wurde im Außenbereich eine große Terrasse angelegt. Von hier aus hat man einen schönen Blick in den Biergarten. Der große, bei Dunkelheit angestrahlte, Ahorn spiegelt sich in der quadratisch angelegten Wasserfläche wieder. Ein wunderschöner Anblick!

Schauen Sie vorbei und genießen Sie in angenehmer Atmosphäre die gehobene deutsch-italienische Küche.

Zum Schluss für Sie noch etwas zum Lachen.